Home Garten Bäume Bäume pflanzen Kleine Bäume für den Garten
Kleine Bäume für den Garten
tmb_kleine_baeume_fuer_den_gartenGarten Bäume / Bäume pflanzen: Das Haus ist fertig, die Garage steht, der Traum vom eigenen Heim mit einem Stückchen Garten davor ist endlich Wirklichkeit geworden. Jetzt fehlt nur noch der Hausbaum, nach guter alter Tradition. Doch leider ist heutzutage das Grundstück sehr häufig auf einen schmalen Streifen Grün (Handtuch-Grundstück) zusammen geschrumpft.


Wo soll der Hausbaum Platz finden?

Früher standen den meisten Garten-Besitzern traditionsreiche Baum-Giganten wie Eiche, Linde, Buche oder Walnuss zur Verfügung. Sie wurden viel höher als die Häuser und fungierten daher gleichzeitig als Blitzableiter. Diese Aufgabe übernehmen heute moderne, technische Geräte auf dem Dach. Aber nach wie vor sehnt man sich danach, die Natur in erlebbare Nähe zu rücken, den Lauf der Jahreszeiten stets vor Augen zu haben. Was wäre hierfür besser geeignet als ein Baum, der blüht, fruchtet, sich herbstlich verfärbt und auch im Winter mit laublosen Ästen auf seine Anwesenheit beharrt?

Vor dem Pflanzen muss man Planen

Auf die Vorzüge eines Hausbaums brauchen glücklicherweise auch die Besitzer kleiner Gärten nicht zu verzichten. Nur einen Fehler sollte man unbedingt vermeiden: nicht dem Irrglauben verfallen, man könnte durch Schnitt oder sonstige Maßnahmen einen an sich starkwüchsigen Baum schon klein halten. Von dieser Vorstellung muss man sich gründlich verabschieden. Man spart sich dadurch Ärger mit den Nachbarn und Enttäuschungen. Sie sind vorprogrammiert, wenn keine andere Pflanze mehr auf dem Grundstück gedeiht, kein Sonnenstrahl mehr auf die Terrasse fällt und im Haus nur noch Düsternis herrscht. Nein, der erste Schritt ist, den vorhandenen Platz im Garten oder Vorgarten realistisch einzuschätzen und dann eine gezielte Auswahl vorzunehmen. Die Sortimente der Baumschulen und Gartencenter bieten eine ganze Reihe von Alternativen. (Holen Sie sich Rabatte beim Kauf von Gartenartikeln! - mit Gutscheinen sparen)

Da ein Baum sein ganzes Leben an dem Platz verbringt, den wir ihm im Garten oder Vorgarten geben, sollte man sich vorher gut überlegen, wohin man ihn pflanzt und was man von ihm erwartet. Es gilt gesetzlich vorgeschriebene Grenzabstände einzuhalten, und der Schattenwurf der Krone will auch in der Planung berücksichtigt sein. Schließlich müssen sich die Ansprüche der Baum-Art an die Lichtverhältnisse und den Garten-Boden mit den Gegebenheiten in etwa decken. Volle Sonne passt beispielsweise den Magnolien und Zierkirschen, während Eberesche oder Kugelahorn dagegen besser mit halbschattigen Lagen zurechtkommen. Auch gestalterisch hat jeder Baum seine eigenen Reize. So entfesseln Zierkirschen, Blumenhartriegel, Felsenbirne und Zierapfel im Frühjahr einen wahren Blütenreigen; die letzten drei haben außerdem im Herbst flammende Laub-Farben zu bieten. Eberesche und Hahnendorn locken dagegen mit ihren roten Früchten Vögel in den Garten.

Wenn sich die Blätter färben

Ganzjährig als Blickfang fungieren die Buntlaubigen, wie die dunkelrote Blutpflaume, die silbrig schimmernde Weidenblättrige Birne oder die gelb leuchtende Goldakazie. Besondere Akzente setzen Kugelahorn und Kugelakazie. Ihre formal wirkenden Kronen bleiben auch ohne Schnitt kompakt und kugelrund, beanspruchen dadurch wenig Platz. Einige Arten der untenstehenden Tabelle, Felsenbirne und Goldregen zum Beispiel, wachsen gern mehrstämmig, so dass sie mitunter in ihrer Jugend eher strauchig wirken. Im Alter entwickeln sie sich jedoch mehr und mehr zu baumförmigen Gestalten.

Empfehlenswerte Bäume für kleine Gärten

Name Botanischer Name Höhe in Meter Bemerkungen
Eschenahorn `Variegata` Acer negundo 5-7 buntblättrige Veredlung
Roter Feldahorn `Annae` Acer x neglectum 4-6 breite flache Krone
Kugelahorn `Globosum` Acer plantanoides 5-7 wächst sehr langsam
Felsenbirne Amelanchier laevis 2-3 Form mit kurzem Stamm, Früchte essbar
Trompetenbaum `Nana` Catalpa bignonioides 3-5 Krone ohne Schnitt kugelrung,
herzförmige Blätter färben sich im Herbst gelb, vanille-ähnliche Schotten
Blumenhartriegel `Rubra` Cornus florida 4-6 kurzer Stamm, locker-aufrechte Äste
Japanischer Blumenhartriegel Cornus kousa 5-7 kurzer Stamm, intensive Herbstfärbung
Hahnendorn Crataegus crus-galli 6-8 breite, flache Krone
Gelbe Gleditschie `Sunburst` Gleditsia triacanthos 9 kurzer Stamm, Austrieb goldgelb
Edelgoldregen `Vossii` Laburnum 5-7 Hochstamm, hängende Seitenäste
Tulpenmagnolie Magnolia soulangiana 5-7 kurzer Stamm, offene, sparrige Krone
Zierapfel `Red Sentinel` und `Hopa` Malus-Hybriden 4-5 zu jeder Wuchshöhe sind zwei Zierapfel-Sorten
aufgelistet, wobei jeweils die erstgenannte Sorte
eine schlanke, aufrechte Krone,
die zweite Sorte eine eher locker-breite
oder rundliche Krone besitzt
Zierapfel `Street Parade` und `Eleyi` " 6 "
Zierapfel `Whitney Crab` und `Wintergold` " 7 "
Zierapfel `Van Eseltine` und `Golden Hornet` " 8 "
Zierkirsche `Shidare-Sakura` Prunus serrulata 3-5 lockere, halbkugelige Krone
Zierkirsche `Shirotae` " 7 breite Krone, wächst sehr langsam
Zierkirsche `Kanzan` " 7-10 trichterförmige Krone, steife Triebe
Zierkirsche `Pink Perfektion` " 8 sehr schmale, trichterförmige Krone
Blutpflaume `Nigra` Prunus cerasifera 5-7 kurzer Stamm, dichte, rundliche Krone
weidenblättrige Birne Pyrus salicifolia 4-6 breite, runde Krone, Früchte ungeniessbar
Gemeine Birne `Beech Hill` Pyrus communis 6-8 sparrige, schmal-kegelförmige Krone
Kugelakazie Robinia umbraculifera 4-6 Krone ohne Schnitt kugelrund
Goldakazie `Frisia` Robinia pseudoacacia 9 zierliche Form der Scheinakazie
Eberesche `Gibbsii` Sorbus x hybrida 5-6 struppige Krone, Triebe überhängend
Säulen-Eberesche `Fastigiata` Sorbus aucuparia 5-7 säulenförmige, spitz-kegelige Krone
Frühlingstamariske Tamarix parviflora 3-4 breite Krone, weitreichendes Wurzelwerk
















































Text: gartentipps24.de
Bild: Erika Hartmann / pixelio.de